Kreispokal Ü35 - 2015/16
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fenstermehr..

**************************

Ü 35 -Finalrunde 2014/15

Ergebniss der Final-Runde:

SG Seelbach/Ballersb
.- SG Eschenburg   O:0
SG Me
denbach/Breitscheid- SG Seelbach/Ballersb. 3:0
SG Eschenburg - SG Medenbach/Breitscheid 2:1

1.SG Eschenburg           4 Pkt.
2.SG Medenbach/B/E.   3 Pkt
3.SG BaSel                     1 Pkt

Ergebnisse der 3. Runde:

SG Medenbach/Breitscheid - SG Langenaubach  1:0
SG Eschenburg - SG Kalteiche 4:1
SG Seelbach/Ballerb.- SG Aartal 4:0

 

Die Sieger dieser Partien ermitteln den Kreispokalsieger  im Modus" Jeder gegen jeden".

Öffnet einen externen Link in einem neuen Fenstermehr...

 

v.li. Frank Kruppa, Andreas Richter u.Rolf Schmidt

Ü-40 Kreispokal 2013/14

Die SG Sinn Ü 40 gewann mit 3:1 das  Endspiel,  zwischen der SG Sinn Ü 40 und der SG Dietzhölztal  Ü40 das am Sa. 14.6.2014  auf dem Rasenplatz in Ballersbach stattfand.

Über 100 Zuschauer sahen ein heiß umkämp ftes Endspiel, mit zum Schluß einem verdienten 3:1 (3:1) Sieg für die SG Sinn, der allerdings zur Halbzeit schon feststand. Schiri Roland Horschitz und seine Linienrichter hatten alle Hände voll zu tun um die Partie über die Runde zu bringen. Doch 3 "Rote Karten" ( 2 x Sinn u. 1X Dietz) sorgten für die nötige Ordnung auf dem Spielfeld.
Die Dietzhölztaler hatten in der 2.Halbzeit ebenfalls noch einige gute Chancen
doch es gelang ihnen kein weiteres Tor mehr.

 


 

 

SG BaSel  im AH Ü35 Hessen-Finale mit 0:1 gegen Höchst Classic verloren

Am Vatertag standen sich auf dem Sportplatz des SV Seulberg die SG Hoechst Classique und die SG Seelbach-Ballersbach im Endspiel und den erstmals ausgespielten Krombacher AH-Hessenpokal gegenüber.

Das Team der SG Seelbach-Ballersbach konnte in diesem Spiel auf eine große Unterstützung von über 100 mitgereisten Fans bauen. Da das Endspiel in den Pokalendspieltag des Hochtaunuskreises integriert wurde verfolgten mehr als 300 Zuschauer das Finale der Alten Herren.

Vom Anpfiff weg entwickelte sich ein schnelles kampfbetontes Spiel. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und wollten den Titel des AH-Hessenpokalsiegers mit nach Hause nehmen. Im Verlauf der ersten Halbzeit erspielte sich die SG Hoechst Classique ein optisches Übergewicht, ohne sich jedoch zwingende Tormöglichkeiten zu erspielen.

In der 32. Minute hatten die Fans der SG aus dem Kreis Dillenburg den Torschrei schon auf den Lippen, als sich Michel Kiefler bei einem der wenigen Angriffen im Strafraum durchsetzte und den Ball am Hoechster Keeper Toni Eid vorbei spitzelte. Der Ball trudelte jedoch an den Pfosten und von dort zurück ins Spielfeld. Somit ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. In der Pause waren viele anerkennende Stimmen von Zuschauern hören, die sich über das Spieltempo und technischen Fähigkeiten der erfahrenen Spieler äußerten.

Der Beginn von Halbzeit zwei sollte die spielentscheidende Szene bringen. In der 37. Spielminute konnte Jose Ferreiro einen über rechts vorgetragenen Angriff der Hoechster aus Nahdistanz zum 1:0 verwerten. Mit zunehmender Spielzeit erhöhte die SG Seelbach-Ballersbach nun das Risiko und verstärkte ihre Angriffsbemühungen ohne jedoch den Ausgleichstreffer zu erzielen. Der Vertreter aus dem Maintaunuskreis konnte aus den sich bietenden Kontermöglichkeiten ebenfalls kein Kapital schlagen und so stand es beim Schlusspfiff in einer stark umkämpften Partie 1:0 für die AH der SG Hoechst Classique.

Pokalspielleiter Klaus Orschel bedankte sich bei der Siegerehrung beim sicher leitenden Schiedsrichtergespann, dem SV Seulberg für eine gelungene Ausrichtung, bei Kreisfußballwart Andreas Bernhardt für die Organisation und betonte, dass sowohl der ausrichtendende Verein, als auch der Kreisfußballausschuss für den Nieselregen während des Spiels keine Verantwortung tragen.

Die Pokalübergabe durch Axel Geilfus von der Krombacher Brauerei an die SG Hoechst Classique wurde lautstark von den Spielern gefeiert und das gefüllte Zwei-Liter-Siegerglas macht die Runde in der Mannschaft. Aber auch die unterlegene SG Seelbach-Ballersbach wurde mit einer Pokalminiatur und einer Krombacher Getränkeprämie bedacht.


Spielbericht in der Dill-Zeitung vom 29.4.2014

Ergebnisse Ü40 Kreispokal

 SV Niederscheld - SG Sinn 6 : 7 n. E. ( 2 : 2 )

In einem sehr guten AH Spiel zweier gleich starker

Mannschaften war die SG Sinn am Ende der glücklichere .

Frank Noss brachte den Gast in der 24. Min. in Front .

Noch vor der Pause glich Markus Weyl ( 26. Min. ) aus .

Stafan Betz brachte dann Niederscheld in der 62. Min.

in Führung doch in der Nachspielzeit verwandelte

Hartmut Lehr einen Strafstoß zum glüklichen Ausgleich .

Niederscheld traf im Laufe des Spiels zweimal die Latte .

Der Gast aus Sinn spielte teilweiße gefälliger die besseren

Chancen hatte jedoch der Gastgeber , scheiterte aber oft

am guten Gästekeeper Uwe Schäfer .

Im folgenden Elfmeterschießen hatte Sinn die besseren Nerven

und Timo Weiershasusen scheiterte dann im enscheidenden

Strafstoß an Schäfer .

Somit zieht die SG Sinn ins Halbfinale ein .

SG Hammerweier - SG BaSel 2 : 9 ( 1 : 4 )

Die personell und vor allem spielerisch besser besetzten

Gäste hatten in Mandeln keine Probleme .

Über die gesamte Spielzeit war die SG BaSel hoch überlegen .

Der nie aufsteckende Gastgeber war ein überaus fairer Gegner

und gab alles im Rahmen der Möglichkeiten .

Für die Gäste traffen :

Ramon Carrascosa (3)

Alexander Kessler (2)

Steffen Kessler (2)

Dimmiso Cordoba

Eigentor

Für die Gastgeber :

Karsten Schmidt

Ralf Pfeiffer

 

SSV Dillenburg - SG Ditzhölztal kampflos für den Gast

Der SSV Dillenburg hat das Spiel am Freitag morgen auf

Grund Spielermangels abgesagt und auch kampflos geschenkt .

 Somit sind :SG Sinn,SG BaSel,SG Dietzhölztal im Halbfinale des Ü40 Pokals .

 Das Viertelfinale wird am 9.11. mit der Partie SG Uckersdorf -SSV Frohnhausen

beendet .

 Auch hier gibt es keinen Verlegungstermin mehr .

Sagt eine Mannschaft ab , ist der Gegner automatisch weiter .

 

 

 

AH-Hessen-Pokal

AH SG Ballersbach/Herbornseelbach in der 3.Runde

Am Sa. 19.10.13  siegte  die SG BaSel im Kreis Giessen gegen dessen Vertreter, den TSV Allendorf/Lahn mit 1:0. 

 Mit einem etwas glücklichen Sieg steht die SG BaSel in der nächsten Runde des  AH  Hessenpokals .

Der Gastgeber war über weite Strecken des Spiels Feld überlegen .

 Der Dillkreisverteter war etwas ersatzgeschwächt angetreten .

Dazu gingen einige Spieler verletzungsbedingt angeschlagen

ins Spiel .Allendorf , angetrieben vom ehemaligen Hessenligaspieler Claus Schäfer (  FC 80 Herborn , Eintracht Haiger ) bestimmte das Spiel . Die Abwehr der  SG BaSel stand aber gut und hatte mit Dirk Theis einen sicheren Rükhalt im Tor .

Früh mußte der Gast auswechseln , der angeschlagene Libero

Jürgen Loh mußte nach einem Zweikampf verletzt vom Platz .

Auch Markus Deusing zog sich im Laufe der 2. Halbzeit eine

Verletzung zu , dadurch litt der Spielaufbau der Gäste .

In der  64. Minute dann doch das  1 : 0  durch einen schönen

Heber von Rico Landgraf .

Allendorf drängte zwar noch mächtig auf den Ausgleich , doch mit Geschick , einem guten Torwart und etwas Glück  ( Lattentreffer )

blieb es beim  1 : 0 .

Torschütze : 0  : 1   Rico Landgraf   64. Minute

 

 

 

SG Dietzhölztal/Ballersb.-Herbornseelb. beim Ü 40-Hessen-Cup

Nach einem Sieg, einem Unentschieden und zwei Niederlagen mußte die Vertretung aus  dem FK Dillenburg bereits nach der Vorrunde
ausscheiden.

Die Ergebnisse:

Rennertehausen/Oberes Edertal- SG DietzhölztalBaSel  0:0
SG Ulfa/Rainrod - SG Dietzhölztal/BaSel  0:1
KEWA Wachenbuchen - SG Dietzhölztal/BaSel  2:0

SG Mörlenbach/Fehlheim -
SG Dietzhölztal/BaSel 2:0

Ü 40 - Kreispokal 2013 gewinnt die SG Ballersbach/Herbornseelbach

Im Endspiel am Sa. 22.6.2013 in Hirzenhain schlägt die SG Ballersbach/Herbornseelbach Ü 40 die SG Dietzhölztal mit 6:5 n.E (2:2)
und gewinnt damit zum erstenmal den Ü40-Kreispokal.

  

 

Änderungen im Bereich  ,, Fußball für Ältere ,,

Der  HFV- Verbandsvorstand hat in seiner Sitzung am 6.11.2010 eine Änderung im AH- Spielbetrieb des HFV beschlossen ;

Ab sofort  können bis zu drei Spieler , die im jeweiligen
Kalenderjahr das 32. Lebensjahr vollenden , in den AH - Spielrunden eingesetzt werden .
Damit ist eine Flexibilisierung des AH- Spielbetriebes möglich .

Diese Regelung gilt aber nicht für die  Ü - Cups  (z.B.  Ü40 u. Futsal Ü - 35 )

Desweiteren gelten die schon bekannten Regelungen :

-  alle  AH Mannschaften müssen beim HFV gemeldet sein
-  alle Spieler müssen einen gültigen Spielerpass haben
-  alle Spiele sind im dfb - net  anzumelden
-  für jedes Spiel muss ein Spielbericht ausgefüllt werden .
   Im Spielbericht ist neben der Passnummer auch das Geburtsdatum zu erfassen
-  mehrer Vereine können eine Spielgemeinschaft bilden, dazu ist das
   entsprechende Formular auszufüllen .
-  Zweitspielrecht: hat ein Spieler in seinem Verein ( Stammverein ) keine AH- Spielmöglichkeit , so kann ein Zweitspielrecht für die AH- Mannschaft in einem anderen Verein erteilt werden .
  Das Zweitspielrecht ist vom aufnehmenden Verein auf dem vorgesehenen Formular  zu beantragen . Die fehlende Spielmöglichkeit muss durch den Kreisfußballwart  (abgegebenen) bestätigt werden.

Das AH-Zweitspielrecht endet jeweils am 30.6. eines Jahres und muß jedes Jahr erneut beantragt werden !

 

 

Ü - 40   Hallen Kreismeisterschaften 2012

 

Endspiel: SSV Dillenburg - SSV Rabenscheid  Ü40 1:0

              Platz 3: SG Dietzhölztal - SSV Donsbach Ü40 5:4 n.S.

Halbfinale: SSV Dillenburg - SSV Donsbach Ü40   2:0

                  SSV Rabenscheid- SG Dietzhölztal Ü40 2:1

UE40_Ergebnisse.doc

SSV Frohnhausen gewinnt mit 2:1 Sieg über SSV Dillenburg Ü40-Pokal

In einen spannenden Spiel besiegte der SSV Oranien Frohnhausen den "Favoriten" SSV Dillenburg mit 2:1 (0:0) . Der SSV Dillenburg war durch Sänger in Führung gegangen, aber durch  Tore von Moser und Waldschmidt  (Handelfmeter), konnten die Oranier schließlich einen glücklichen Sieg erringen.

Pokalleiter Ü40 Andreas Richter überreicht den Pokal an SF Uwe Moser

Ü 32- Hallen-Kreismeisterschaften 2011

Am Samstag 19.02.2011  fanden in der Hammerweiher-Sporthalle in Dietzhölztal die Ü32 - Hallenkreismeisterschaften statt.Diese wurden gemeinsam vom KFA und der SG Dietzhölztal ausgerichtet.

Beauftragter für den Freizeit- u. Breitensport



Ihr Ansprechpartner im Fußballkreis Dillenburg ist:

Andreas Richter

Zum Borngrund 30

35764 Sinn

Tel.02772/55167 (p)      Tel.06444/92430 (d)

Fax: 06444/92432 (d)   Mobil: 0175/2710335


designed by WIV GmbH - powered by Typo3 Agentur